Am Besten Iran Visum Services
Jetzt registrieren und bares Geld sparen!

Iran Visum: Herzlich willkommen auf unserer Website zur Beantragung eines Visums für den Iran. Wir sind eine offiziell zugelassene Reise-Agentur und haben die Befugnis, Iranvisa zu beantragen. Sie finden auf dieser Seite detaillierte Informationen zu aktuellen Anforderungen im Visaverfahren für den Iran. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um diese Seite zu lesen und wenden Sie sich gern bei weiteren Fragen unter hallo[at]iranvisum.de an uns.

 Wir können jederzeit ein Iran-Visum für Sie beantragen!

  • Kurzübersicht zum Iran Visum für Touristen
  • Das Flughafen-Visum (bei Einreise)
  • Das Iran-Visum (Iranische Botschaft Berlin/Iranisches Konsulat in z.B. Hamburg, Frankfurt oder München)
  • Abholung Ihres Iran-Visums
  • Vorsicht bei der Beantragung ihres Iran-Visums
  • Visagebühren
  • Antragsformular (Online Antrag)
  • Antragsformular (PDF)

Kurzübersicht zum Iran-Visum für Touristen

Für eine Reise in den Iran benötigen Sie ein Visum. Für touristische Zwecke gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, ein Visum zu beantragen:

  • Iran-Visum (vor der Einreise)
  • Flughafenvisum (bei Einreise)

Wir empfehlen Ihnen, vor der Einreise ein Iran-Visum zu beantragen.

Das Antragsverfahren läuft folgendermaßen ab:

  1. Sie füllen des unten stehende Formular aus.

  2. Wir beantragen Ihr Visum beim Iranischen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten.

  3. Innerhalb von 3-14 Tagen schicken wir Ihnen Ihre Referenznummer zu.

  4. Mit Hilfe dieser Referenznummer können Sie innerhalb von 25 Tagen Ihr Visum von der Iranischen Botschaft in Berlin oder einem Iranischen Konsulat, z.B. in Hamburg, Frankfurt oder Münschen, abholen. Sie können erst einmal nur ein Visum für einen Aufenthalt im Iran von höchstens 30 Tagen beantragen.

Das Flughafen-Visum (bei Einreise)

Das Flughafen-Visum kann an folgenden Internationalen Flughäfen im Iran beantragt werden:

  • Teheran (Imam-Khomeini-International-Airport)
  • Schiras
  • Ahvaz
  • Tabris
  • Isfahan
  • Qeshm
  • Maschhad
  • Kermanschah
  • Kisch

Das Flughafen-Visum scheint der einfachste Weg zu sein, ein Iran-Visum zu erhalten. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen weisen wir jedoch ausdrücklich darauf hin, dass wir diese Möglichkeit der Beantragung Ihres Iran-Visums nicht empfehlen. Wir führen hier kurz die wichtigsten Gründe auf, die dagegen sprechen, ein Flughafen-Visum zu beantragen:

  • Sie haben keinen Anspruch auf die Bewilligung Ihres Visaantrages für ein Flughafen-Visum bei Einreise ins Land. Es besteht zu ca. 5% die Möglichkeit, dass Ihr Antrag am Flughafen abgelehnt wird.
  • Es ist vorgekommen, dass Fluggesellschaften einen Reisenden ohne gültiges Iran-Visum gar nicht erst an Bord gehen lassen haben.
  • Neuerdings erlaubt das Flughafen-Visum Ihnen einen Aufenthalt im Iran von bis zu 30 Tagen. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie eine Hotelreservierung oder einen Vertrag mit einer Reiseagentur vorlegen, die eindeutig zeigen, dass Ihr Aufenthalt im Iran einen Monat dauern wird.
  • Es kommt häufig vor, dass die Erteilung des Flughafenvisums bei der Einreise sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und Sie mehrere Stunden im Transitbereich des Flughafens warten müssen.

Sollten Sie dennoch die Beantragung eines Flughafen-Visums bevorzugen, weil Sie bspw. keine Möglichkeit haben, Ihr Visum bei der Iranischen Botschaft in Berlin oder bei einem Iranischen Konsulat in Hamburg, Frankfurt oder München abzuholen, versuchen wir gern, Ihnen dabei behilflich zu sein, das Flughafen-Visum bei der Einreise ohne größere Schwierigkeiten zu bekommen. Wir weisen jedoch an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, vor der Einreise ein Iran-Visum zu beantragen, um mögliche Probleme am Flughafen zu vermeiden.

Sie können sofort mit der Beantragung Ihres Iran-Visums beginnen, indem Sie das unten stehende Formular ausfüllen.

Das Iran-Visum (Iranische Botschaft Berlin/Iranisches Konsulat in z.B. Hamburg, Frankfurt oder München)

Ein Iran-Visum wird für Touristen fast aller Nationalitäten ausgestellt. Sowohl Gruppen als auch Individualreisende können ein Iran-Visum beantragen. Dieses Visum ist auch die beste Möglichkeit für Familienbesuche im Iran. Die Dauer des Visums bewegt sich zwischen 14 und 30 Tagen, je nach Antrag. In allen größeren Städten im Iran können Sie problemlos eine einmalige Verlängerung Ihres Visums um maximal 90 Tage beantragen.

Die Mitarbeiter unserer Visaabteilung bei “Iran Visum” beantragen für Sie das Visum, aber die Entscheidung über den Antrag obliegt dem Iranischen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten. Auf dessen Entscheidung haben wir keinen Einfluss.

Abholung Ihres Iran-Visums

Nach der Antragstellung erhalten wir vom Iranische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten eine sogenannte Referenznummer für Sie, die wir Ihnen dann zuschicken werden. Die Referenznummer ist eine 6- oder 7-stellige Nummer, die speziell für Ihren Visaantrag erstellt wird. Diese Nummer ist 25 Tage lang gültig und berechtigt Sie, innerhalb dieser 25 Tage das von Ihnen beantragte Visum von der Iranischen Botschaft oder einem Iranischen Konsulat abzuholen. Sie müssen uns vorher mitteilen, wo Sie Ihr Visum abholen möchten. Sollte es erforderlich sein, dass Sie Ihr Visum in einer Iranischen Botschaft eines anderen Landes in Empfang nehmen möchten, weil Sie sich zum Zeitpunkt der Visaerteilung nicht in Deutschland aufhalten, ist dies auch möglich, muss aber von Anfang an so beantragt werden. Bitte wählen Sie den von Ihnen gewünschten Abholort präzise, denn ein Ortswechsel ist nach der Erteilung der Referenznummer in der Regel nicht mehr möglich.

Abholmodalitäten, Wartezeiten und viele andere Faktoren variieren an den verschiedenen Iranischen Botschaften bzw. Konsulaten. Bei einigen ist der Antragsteller verpflichtet, persönlich zu erscheinen, bei anderen nicht. Einige Botschaften geben das Visum innerhalb von 1-2 Stunden aus, während andere Ihren Reisepass bis zu einer Woche behalten. Die Visagebühr, die zusätzlich zu unseren Servicekosten anfällt, variiert je nach Staatsangehörigkeit des Antragstellers. Bitte nehmen Sie unbedingt im Voraus Kontakt zur Botschaft auf und holen Sie alle für den von Ihnen gewünschten Abholort wichtigen Informationen ein, um das ganze Verfahren problemlos zu gestalten.

Sollten sich dennoch Probleme bei der Abholung Ihres Visums ergeben, können wir Ihnen dabei behilflich sein, Ihr Touristenvisum bei der Ankunft im Iran am Flughafen zu bekommen. Sollte dies der Fall sein müssen, setzen Sie uns unbedingt vor Ihrer Abreise darüber in Kenntnis. Für alle Anfragen schicken Sie eine E-Mail anhallo[at]iranvisum.de.

Das Visa-Genehmigungsverfahren für Staatsangehörige der USA, Kanada und Großbritannien kann länger als 14 Tage dauern. Planen Sie zwischen Antragstellung und Empfang der Referenznummer eher 30-45 Tage ein. Bitte berücksichtigen Sie das bei Ihren Reiseplänen.

Staatsangehörige der USA, Kanada und Großbritannien sind außerdem verpflichtet, während ihrer gesamten Reise von einem iranischen offiziell zugelassenen Reiseführer begleitet zu werden.

Vorsicht bei der Beantragung Ihres Iran-Visums

Sie finden heute viele Websites, auf denen Sie Antragsformulare ausfüllen und Iran-Visa beantragen können. Aber: Vorsicht! Nicht alle sind tatsächlich zur Visabeantragung befugt. Immer wieder erhalten wir E-Mails von Antragstellern, die von anderen Anbietern hereingelegt wurden. Bitte achten Sie auf die Echtheit der Website, bevor Sie irgendeine Zahlung vornehmen. Dabei helfen Ihnen bspw. weltweit interaktive Reiseinformationsseiten wie “TripAdvisor” oder “Lonely Planet”.

Visagebühren

Die Kosten für Ihr Iran-Visum setzen sich aus der Visagebühr bei der Botschaft und der Servicegebühr der Reise-Agentur zusammen.

Die Visagebühr der Botschaft ist einerseits von der Nationalität des Antragstellers und andererseits von der Botschaft, bei der Sie Ihr Visum abholen möchten, abhängig. Einige Botschaften erheben neben den Kosten für das Visum noch eine Bearbeitungsgebühr, die sich sogar von Zeit zu Zeit ändern kann. Setzen Sie sich mit der Botschaft in Verbindung, um aktuelle Informationen zur Visagebühr zu bekommen.

Die Servicegebühr von „IranVisum.de“ beträgt 75,- Euro pro Reisepass. Die Servicegebühr ist nicht die Visagebühr der Botschaft sondern eine zusätzliche Gebühr, die an die Reise-Agentur zu zahlen ist. Die günstigste Zahlungsmethode können wir vereinbaren, nachdem Sie den Visaantrag gestellt haben.

Diese Servicegebühr wird geringer, wenn Sie Reiseangebote unserer Agentur buchen. Sollten Sie eines unserer Tour-Pakete buchen, entfällt die Visa-Servicegebühr für Sie ganz.

Unsere Tour-Pakete werden entweder nach Ihren persönlichen Vorstellungen zugeschnitten oder Sie wählen eines aus unseren Angeboten. Unter Iran Touren finden Sie weitere Informationen.

Touristenvisum beantragen für Iran

8 + 8 =